Mentoring @ TU Wien

Eine eigene Arbeitsgruppe, viele Diskussionen und zahlreiche Vorschläge prägten bereits in der Hauptphase des START-TU Prozesses das Bild und zeigten, dass Mentoring ein wichtiges Thema ist.

Es folgte darauf schon im Wintersemester 2016 ein Pilotprojekt Mentoring an zwei Fakultäten. Die Ergebnisse und Erfahrungen aus diesem Pilot führten nach intensiver Arbeit im Büro des Vizerektorates für Studium und Lehre zum Mentoring @ TU Wien.

Erstmalig läuft seit dem Start des Wintersemesters 2017 ein Mentoring an nahezu allen Fakultäten der TU Wien. In vierzehn Gruppen werden deutlich mehr als hundert Mentees durch ihr erstes Semester an der TU Wien begleitet.

Das Programm ist als Peer-Programm konzipiert. Studierende höheren Semesters mit entsprechender Studienerfahrung (Mentor_innen) unterstützen jüngere Studierende (Mentees), die dadurch von den Kenntnissen erfahrener TU-Studierender profitieren und eine erste Ansprechperson haben.

Von diesem Peer-Programm profitieren aber Mentees und Mentor_innen:

  • Mentees erhalten Unterstützung beim Studieneinstieg und der Organisation und Gestaltung ihrer Studienplanung. Als Mentee gibt es von Anfang an eine konkrete Ansprechperson, die bereits über Studienerfahrung verfügt und sich normalerweise mindestens im 3. Semester des Bachelorstudiums befindet.
  • Mentor_innen betreuen eine kleine Gruppen von Mentees und begleiten sie mit regelmäßigen Treffen durch das erste Semester an der TU Wien. Durch dieses soziale Engagement können Mentor_innen ihre Beratungs- und Führungskompetenzen verbessern – und erlangen so Fähigkeiten, die auch am Arbeitsmarkt sehr gefragt sind. Zudem bekommen Mentor_innen eine Teilnahmebestätigung des Vizerektors und haben die Möglichkeit, sich ihre Tätigkeit als freies Wahlfach (sofern im Studienplan vorgesehen) anrechnen zu lassen.

Nähere Informationen (wie zum Beispiel der nächsten Bewerbungsphase als Mentor_in oder Menteee) zum Mentoring-Programm der TU Wien finden Sie auf der Webiste: http://mentoring.tuwien.ac.at

Teilen: