Arbeitsgruppe 2 neuer Termin

Arbeitsgruppe 2 – Termine

Wir möchten noch einmal auf die neuen Termine der Arbeitsgruppe 2: „Mentoring, Erfahrungsaustausch & Selbstreflexion“ und die Doodle-Abstimmung dazu hinweisen. Mögliche Termine sind noch der 3., 4. und 5. November zu unterschiedlichen Tageszeiten. (Anmeldung per Doodle abgeschlossen)

Terminübersicht der Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen 1, 3 und vier haben die nächsten Termine bereits fixiert. Bitte um Berücksichtigung:

AG1: Vorabinformieren und Erwartungen klären:  Donnerstag, 12. November 16:00 bis 19:00 Uhr
AG2: Mentoring, Erfahrungsaustausch und Selbstreflexion: Dienstag, 3. November, 16:30 – 19:30 Uhr
AG3: Studienbeginn, Orientierung und Wechsel: Dienstag, 17. November 17:00 bis 20:00 Uhr
AG4: Didaktik verbessern und Unterschiede ausgleichen: Montag, 16. November 13:00 bis 16:00 Uhr 

Den Zwischenstand, Impressionen, sowie weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen finden Sie auf den Websites der Arbeitsgruppen (im Menü: Arbeitsgruppen -> AG1 bis AG4). Die Websites werden laufend aktualisiert.

Quereinstieg – was wurde bis jetzt besprochen?

Um den Quereinstieg in eine der Arbeitsgruppen zu erleichtern, stehen Ihnen die Moderatorinnen und Moderatoren der Arbeitsgruppen unter den Emailadressen: ag1@start-tu.at, ag2@start-tu.at, ag3@start-tu.at sowie ag4@start-tu.at zur Verfügung. Sollten Sie keine Zeit haben, an den Workshops selbst teilzunehmen, können Sie Ihre Inputs auch per EMail an die Moderatorinnen und Moderatoren einbringen. Alternativ steht Ihnen auch unser online-Formular „Good Practice“ zur Verfügung, um Vorschläge oder Hinweise für die Arbeitsgruppen zu geben.

Ich wünsche allerseits ein schönes Wochenende,

mit besten Grüßen
Markus Reismann
Referent des Vizerektors Prof. Matyas

Teilen:

START-TU

Trotz verschiedener Maßnahmen, wie bestehender STEOPs und freiwilliger Self Assessment Tests für Studieninteressierte kommt es immer wieder zu groben Fehleinschät
zungen der Studierenden sowohl bezüglich der Eigenbegabung als auch des erwarteten Studieninhaltes und dadurch gibt es  verteilt über die Jahre annähernd gleichmäßig viele Studienabbrüche.

Aufbauend auf den Ergebnissen des Visionsprozesses 2025 starte ich deshalb einen Kreativprozess START TU bei dem es um die Generierung von Ideen zur Gestaltung des Studienbeginns von der Studieninformation über die STEOP bis zum ersten Studienjahr geht.  Es soll auch vermieden werden, dass durch zeitliches Verschieben von Prüfungen in schwierigen Fächern des Studienbeginns ein Studienabbruch verzögert wird.

Herzliche Grüße
Kurt Matyas
Vizerektor für Studium und Lehre

Teilen: